Raus in den Sommer. Das neue Moodle GPS Kursformat

Pünktlich zum Sommer gibt es für Moodle Nutzer standortbezogenes Lernen.

Das neu entwickelte "kamedia GPS Format Free" ermöglicht es, Lerninhalte abhängig von den GEO-Koordinaten des Lernenden anzuzeigen. Das neu entwickelte „kamedia GPS Format Free“ ermöglicht es, Lerninhalte abhängig von den GEO-Koordinaten des Lernenden anzuzeigen. Dadurch wird standortbasiertes mobiles Lernen möglich.

In der Praxis laufen Lernende mit Ihrem Smartphone oder Tablet PC, zum Beispiel bei einer „Stadt Rallye“, bestimmte vorgegebene Stationen ab. An den Stationen erhalten sie Informationen und Aufgaben, die einen direkten Standortbezug besitzen.
Zum Einsatz kommen alle denkbaren Moodle Inhalte wie Texte, Bilder, Videos und Tests.

Der Lehrende kann die Inhalte am heimischen PC erstellen, indem er im ersten Schritt einen Moodle Kurs anlegt. Das GPS Format entspricht weitgehend dem beliebten „Themenformat“, d.h. jeder Themenabschnitt kann unterschiedliche Materialien und Aktivitäten beinhalten. Im zweiten Schritt werden einzelne Themenabschnitte optional bestimmten GPS Koordinaten zugeordnet, an denen sie sichtbar sein sollen.

Nach der Installation des Kursformates „kamedia GPS Format Free“ können Moodle Kurse im neuen Format angelegt, oder bestehende Themenformat Kurse mit nur einem Klick in das neue Format übertragen werden.

Warum ein kamedia GPS Format „Free“?

Die ka:media interactive GmbH entwickelte das Kursformat in einer „Pro“ Version für die kommerzielle Moodle Distribution Totara, sowie für ihre eigene Miet-Lernplattform „ka:media Learning Space„.

Im Fokus stehen länderspezifisches Lernen, das mobile Lernen auf großen Gewerbeflächen und die effizientere Ausbildung von Rettungs- oder Lieferdiensten.

Das Team stellte schon bei der Entwicklung fest, dass sie mit dem „ka:media GPS Format“ ein hilfreiches Werkzeug für viele weitere Anwender, etwa für Lehrer oder den Tourismus, geschaffen haben.

Der Lehrende kann die Inhalte am heimischen PC erstellen.Um die inzwischen sehr gute Entwicklung von Moodle im mobilen Bereich zu unterstützen, beschloss ka:media das GPS Format in einer vereinfachten Version zu veröffentlichen. Diese kann ohne kostenpflichtigen ka:media Support durch jeden Moodle Administrator selbst installiert werden.

Das „kamedia GPS Format Free“ finden Sie in einigen Tagen zum kostenlosen Download auf moodle.org.

Englischsprachige Anleitung ansehen
Mehr über mobiles Lernen erfahren

Artikel weiterempfehlen

  • Xing
  • Facebook
  • Google Plus
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Pinterest
  • Email

Learntec 2013 Rückblick – 3D Simulationen überholen mobile Anwendungen

Auf der Learntec 2013 haben wir dieses Jahr besonders viele kompetente Aussteller und Besucher gesichtet.

Gemessen am Interesse der Besucher überholte das Thema „virtuelle 3D-Trainings-Umgebungen“ das immer noch hohe Interesse an mobilen Anwendungen.

Die Erklärung ist einfach: Die Branche deckt das Thema „Mobile“ inzwischen gut mit diversen Angeboten ab. Aktuelle Lern Management Systeme wie Moodle sind auf Tablet PCs und Smartphones gut nutzbar, die führenden Autorentools wie Adobe Captivate bieten zeitgemäße HTML5 Exportmöglichkeiten.

Die E-Learning Branche wird zunehmend innovationsfreudiger. Die Professionalität der Messeorganisation ist auch 2013 weiter gestiegen.

 

3D-Simulation im Browser, ohne Installation.

Auf besonders großes Interesse stießen dieses Jahr 3D-Simulations-Umgebungen.
Neben aufwändigen Angeboten, die nur mit spezieller Hardware und Software zu nutzen sind, sorgte ein völlig neues Angebot für Aufsehen:

3D Simulation mit fotografiertem Panorama des Serious Game Bereich der Learntec 2013Dank neuer HTML5 Standards können dreidimensionale Räume nun problemlos auf modernen Webbrowsern dargestellt werden, ohne die Installation von Zusatzprogrammen.

Interessierte Kongressbesucher konnten die Technologie auf einem Vortrag des Fraunhofer Instituts kennen lernen. Wie einst bei Second Life, läuft man durch künstliche Räume und Fabriken um beispielsweise an Simulationen, Prozessoptimierungen oder Gesprächs-Coaching teilzunehmen.

Die neue Umgebung verzichtet auf „Sex, Gewalt und Glückspiel“, genauso wie auf eine unsicheren Software zur Darstellung.
Damit wird der flächendeckende Einsatz in seriösen Unternehmen überhaupt erst möglich.

 

Browser basierte 3D Simulation im Praxisalltag.

3D simulierter Messestand der kamedia vor dem Panorama des Serious Game Bereichs

Auf dem Stand der ka:media interactive GmbH wurde die neue Technik erstmals in der praktischen Anwendung als Trainingsumgebung präsentiert.

ka:media bietet vorgefertigte Räume für bestimmte Lernszenarien und erstellt individuelle Lernräume, sowie Simulations-Umgebungen für Unternehmen.

Freiberufliche Trainer und Autoren können die Umgebungen im Paket ka:media Learning Space als Komplettangebot bereits ab 29,– Euro im Monat mieten. Dabei sind ein voll integriertes Lern Management System und einen Video Konferenzraum bereits enthalten.
Für Unternehmen gibt es individuelle Angebote.

Weitere Informationen finden Sie unter learning.kamedia.de

3D Trainingsumgebung im Lern Management System eingebunden

Artikel weiterempfehlen

  • Xing
  • Facebook
  • Google Plus
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Pinterest
  • Email