Kostenlose Learntec 2016 Karten bestellen.

Learntec Karten für 2017 gibt es hier > 

 

Logo der Messe Learntec

 

 

Auch 2016 gibt es wieder Learntec-Freikarten von der ka:media interactive GmbH für die beliebte E-Learning Messe in Karlsruhe.

Fachbesucher, Partner und Bewerber können ab jetzt Eintrittskarten für die Messe Learntec vom 26. bis 28. Januar 2016 in Karlsruhe bestellen.
Wir versenden die Karten ab Anfang Januar. Wir verfügen über ein großes, aber begrenztes Kontingent an Gastkarten.

Greifen Sie jetzt zu und bestellen Sie Ihre Messe-Freikarte.
Die Gutscheine werden als elektronische Gutschein-Codes versendet, wenn Ihre Bestellung bis zum 23.1.2015 um 14:00 Uhr bei uns eingeht und das Karten-Kontingent noch verfügbar ist. Sie erhalten in jedem Fall eine Antwort über Ihre Gratiskarten- Bestellung.
Den Link zum Kontaktformular finden Sie am Ende dieses Beitrags.

 

Besuchen Sie uns.

Logo des Branchenverbandes BITKOM

Sie finden uns, unsere Angebote und kleine Geschenke für Sie auf der Learntec auf dem Stand des Bitkom, Halle1, Stand F60_8.

 

Was zeigt [ka:media] auf der Learntec 2016?

Die Learntec-Eintrittskarte kostet bei uns 0,– Euro, der Besuch ist für Sie aber sicher nicht umsonst. Sie finden bei ka:media, am Bitkom-Messestand, gegenüber vom Anwenderforum:

  • Mobile Learning und Social Learning
  • Lernplattformen von simpel bis riesig
  • Talent Management und HR Entwicklung
  • Integration von Veranstaltungs-Management in E-Learning
  • Verbesserte Suchtechnologie
  • Individuelle Content-Erstellung und Edutainment
  • Augmented Reality und 3D
  • Deutsch als Fremdsprache (Technologie für Verlage etc.)

Erhalten Sie hier Ihre gratis Learntec Gastkarten >

 

Über die [ka:media] interactive GmbH

Logo der kamedia interactive GmbH

Für jede Lernanforderung erstellt ka:media das passende System und die besten Inhalte. Unsere Auftraggeber schätzen unsere kompetente Beratung, die professionelle Umsetzung und unsere effizienten Schulungen.

Zuverlässigen Support leisten wir für Administratoren, Trainer und Lernende im nationalen und internationalen Umfeld.

Qualifikationen der ka:media und Ihr Kundennutzen:

  • Kenntnisse von Open Source Learning Management Systems (LMS) und der kommerziellen Moodle Distribution Totara
  • Erfahrung mit E-Learning relevanten Systemen, wie Materialdatenbanken, E-Portfolio, CMS, Akademieverwaltung, Social Network Systemen, und vielen weiteren Anwendungen
  • Integration verschiedenster Drittanwendungen in Lernplattformen, bis hin zur ERP-/CRM-/HRM- und SAP-Integration
  • Kenntnisse in der Installation und Konfiguration von Video- und 3D-Web-Meeting-Systemen
  • Individuelle Content-Produktion
  • Kenntnisse der Barrierefreiheit
  • Erfahrungen in verschiedensten Themengebieten wie Finanzen, Medizin, Pharma, Schule und Handwerk
  • Ticket-basierter Betrieb und Support

Erhalten Sie hier Ihre gratis Learntec Eintrittskarten kostenlos >

Artikel weiterempfehlen

  • Xing
  • Facebook
  • Google Plus
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Pinterest
  • Email

Betriebliches Lernen mit Social Media Tools. Video des Vortrages.

Egon Fleischer, Geschäftsführer, Uhlberg Advisory GmbH hielt auf der Messe Personal Süd 2015 einen informativen und kurzweiligen Vortrag, moderiert von Prof. Dr. Uwe Beck.

Für alle Interessierten, die den Programmpunkt auf der Personal Messe verpasst haben, gibt es hier den Video Mitschnitt.

Wenn Sie sich darüber hinaus zur Auswahl des richtigen Lern Management Systems und über digitales Lernen im Allgemeinen informieren möchten, können Sie das übrigens bei der Uhlberg Roadshow am 10.06.2015 in Stuttgart.
Als Moderator der Veranstaltung am 10.6. konnte Prof. Dr. Uwe Beck, gewonnen werden. Den ehemaligen wissenschaftlichen Leiter der Learntec und der Professional Learning Europe (PLE) sehen Sie auch hier im Video des Vortrages:

Aus dem Vortrag:

Lernmanagement Systeme sind nicht immer so benutzerfreundlich wie man es sich wünscht. Außerdem sind diese Lernumgebungen oft nicht in betriebliche Alltagsumgebungen eingebunden. Social Media Tools überwinden diese Hürden indem sie eine Integration zwischen unternehmerischem Wertschöpfungs- und Lernprozess herstellen. Wenn „prozessbegleitendes“ Lernen bislang ein eher theoretisches Modell war, so kommt man diesem Ansatz inzwischen mithilfe von Social Media deutlich näher.

Mehr zur Uhlberg Roadshow am 10.06.2015 in Stuttgart.

 

Artikel weiterempfehlen

  • Xing
  • Facebook
  • Google Plus
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Pinterest
  • Email